Barbara Holfeld

 

 

 

 findet bei SOLAR PLEXUS eine Formation, bei der sie mit Themen und Soli am Altsaxophon und Querflöte ihre individuelle

Ausdrucksstärke zeigen kann. In der Bandarbeit unterstützt sie den Entwicklungsprozess neuer Stücke vor allem durch ihr

geübtes Ohr und vermittelt fachlich fundierte Kritik.

 

 

 

 Peter Hayduk

 

 

 

ist eher der Visionär, der seine Ideen und Fragmente in Zusammenarbeit mit kreativen Mitmusikern auf gleicher Wellenlänge

realisieren kann.

Mit den SOLAR PLEXUS Musikern existiert eine Plattform, die individuelle Freiräume

zu einem komplexen Ganzen ermöglichen.

Als Bassist sucht er die Balance zwischen groovigem Fundament und solistischen Eskapaden.

Seine deutschen Texte stellen einen eigenständigen Stil dar: Subjektive Situationsbeschreibung ohne Anspruch

auf Erklärung.

 

 

 

 Philipp Hayduk

 

 

Jahrgang 2001, gilt regional schon jetzt als gefragter Posaunist.

Seine künstlerische Entwicklung ist geprägt durch seine Liebe zum Jazz und zum Solospiel innerhalb einer Formation.

Er ist außerdem auch jüngstes Mitglied im Landesjugendjazzorchester NRW.

Hier sind für 2019 Konzerte in USA, Italien, Slowenien vorgesehen.

 

 

 

Igor Lazarev

 

 

Fängt mit 10 Jahren das Gitarrespielen an. Vorbilder heute: Charlie Parker, John Coltrane, Pat Martino, Wes Montgomery,

Scott Henderson, Mike Stern, Miles Davis.

Ausbildung: Von 1985 bis 1990 Musikstudium an der Musik-Kunst-Fachschule in Jaroslawl/Russland. Diverse Tourneen in

Russland, Festanstellung in der Philharmonie Jaroslawl und im Lenkonzert-Center in St. Petersburg. Studium für

Instrumentalpädagogik am Conservatorium Maastricht/Niederlande.

Diverse eigene Bandprojekte,  Studioeinspielungen und Live-Auftritte.

 

 

Bernd Vomhof

 

 

 

Erfahrungen am Drum Set und kam seitdem nicht mehr von diesem Instrument los.  Er hat bei verschiedenen Lehrern

Unterricht genossen und sich dabei vor allem mit Jazz, Funk und Latin  auseinandergesetzt.

Das breite stilistische Spektrum von SOLAR PLEXUS  ist für ihn Herausforderung und Quelle der

Inspiration zugleich. Die Arbeit mit der Band spornt  ihn an, die Musik immer wieder neu zu ergründen.

Dabei ist er stets auf der Suche nach dem  passenden Groove, um seine Bandkollegen/innen

mit der gebührenden Unterstützung, den Rücken  zu stärken.

 

 

 

Wolfgang Czeranka

 

 

1970 iger - Beginn der klassischen Klavierausbildung mit 6 Jahren

1980 iger - Keyboarder der Band “Allegro” (u.a. mit Sandro Giampietro - Tourgitarrist von Helge Schneider) 

1990 iger - Studium an der Uni Dortmund - Musik Sek II

2000 er    -  Aufbau der Bigband “Director’s Cut” als Dirigent Fortbildung im Bereich Jazz (u.a. Jazzhausschule Köln - Andre Nendza, Europ. Jazzakademie -

                   Peter Herbolzheimer, Jiggs Whigham)

2010 er   -  Pianist der Scala Jazz Band Pianist der Lehrerbigband NRW,  Keyboarder der Melodic Metal Band “Sacred Groove”, Gastmusiker

                   in diversen Formationen.

 

 

 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok